Ökokonto

Referenzen Leistungen Ökokonto BayKompV

Öko­kon­to­maß­nah­men am Hasel­bach

Referenzen Leistungen Ökokonto BayKompV Bilanzierungstabelle

Bilan­zie­rung der Maß­nah­men (Aus­schnitt)


Anlass des Öko­kon­tos

Das Tief­bau­amt des Land­krei­ses Frei­sing hat meh­re­re Flä­chen nach fach­li­cher Prü­fung und posi­ti­ver Beur­tei­lung gekauft. Dort ist die früh­zei­ti­ge Anla­ge von Aus­gleichs­maß­nah­men vor­ge­se­hen, um die Geneh­mi­gungs­un­ter­la­gen schnel­ler zu erstel­len und früh­zei­tig mit dem Bau des eigent­li­chen Vor­ha­bens begin­nen zu kön­nen. Hin­zu kommt eine Ver­zin­sung der im Vor­aus ange­leg­ten Flä­chen. Die Flä­chen und Maß­nah­men decken sich größ­ten­teils mit dem gemeind­li­chen Land­schafts­plan. Wei­ter­hin sind sie Teil des Maß­nah­men­raums “Sei­ten­tä­ler der Amper” (Quel­le ABSP Frei­sing). Die ein­zel­nen Flä­chen sind so in über­ge­ord­ne­te Fach­pla­nung ein­ge­bun­den bzw. kön­nen über die­se her­ge­lei­tet wer­den. Die im Teil 4 der Baye­ri­schen Kom­pen­sa­ti­ons­ver­ord­nung (Bay­KompV) genann­ten Anfor­de­run­gen wer­den ein­ge­hal­ten (u. a. vor­ge­zo­ge­ne Durch­füh­rung der Maß­nah­me, Maß­nah­men der Anla­ge 4.1 Spal­te 6 und Anla­ge 4.2 Spal­te 5).

Rea­li­sie­rung des Öko­kon­tos

Nach der Pla­nung und der erfolg­ten Abstim­mung mit den Natur­schutz und ggf. Forst­be­hör­den, wer­den die ange­streb­ten Ziel­bio­to­pe aus­füh­rungs­reif durch­ge­plant. Die zur Erst­her­stel­lung not­wen­di­gen Arbei­ten wer­den in Leis­tungs­ver­zeich­nis­sen beschrie­ben, aus­ge­schrie­ben ver­ge­ben und durch eine qua­li­fi­zier­te Aus­füh­rungs­fir­ma her­ge­stellt. Im Anschluss dar­an wird die Flä­che an das Öko­kon­to des LfU gemel­det und der Maß­rah­men­trä­ger stellt durch eine ver­trag­li­che Rege­lung die dau­er­haf­te Pfle­ge des Ziel­bio­tops sicher.

schlie­ßen…